Wir sind...

Sonja Narr

Heilpraktikerin nur für Psychotherapie

Die Erlaubnis der berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung – beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie (§1 Abs.1 HPGwurde mir am 23.12.2014 vom Gesundheitsamt des Bezirksamt Berlin-Lichtenberg (Abt. Gesundheit, Soziales, Stadtentwicklung) erteilt. 

Qualifikationen

Meine Zertifikatsausbildung als Ausgebildete Hypnotiseurin Advanced Level und Hypnose-Coach sowie den Hypnose-Master absolvierte ich am TherMedius Institut Darmstadt:

  • Basis- und Aufbaukurs Hypnose und Hypnosetechniken
  • Hypnose-Coaching
  • Hypnotherapie
  • Hypnosystemik
  • Hypnosetherapie bei Ängsten, Phobien und Zwängen
  • Hypnose bei Depressionen und Burn-Out
  • Schmerztherapie und Analgesie mit Hypnose

Weitere Hypnose-Spezialisierungen schlossen sich an:

  • Psychoonkologische Begleitung
  • Hypnosystemische Therapie von Angst-, Panik-, Zwangssyndromen sowie Depressionen

Systemische und künstlerische Therapieausbildungen:

  • Systemorientierte Theatertherapie (Institut für Theatertherapie/ITT und Katholische Hochschule Freiburg/KHF 2009-2011) nach den Richtlinien und zertifiziert von der Deutschen Gesellschaft für Theatertherapie (DGfT)
  • Zertifikat System- und Familienrekonstruktion bei Ingrid Lutz (Institut für Theatertherapie, 2012-2014)
  • Spirituell-Systemische Aufstellungs- und Verkörperungsarbeit bei Dipl. Psych. Siegfried Essen (2014-2015)

Traumatherapeutische Ausbildung

  • Ressourcenorientierte Traumatherapie & Komplexe Traumafolgestörungen (Arche Medica)
  • Hypnose in der Traumatherapie (TherMedius Institut)
  • Enaktive Traumatherapie bei Dr. Ellert Nijenhuis, NL (2021/22)

Fortbildungen in Traumatherapie für Kinder

  • Körpertherapie in der Arbeit mit traumatisierten Kindern: Kind sein – Im Körper sein bei Bettina Merschmeyer (Institut für Theatertherapie)
  • Arbeit mit Trauma – Theatertherapie mit früh traumatisierten Kindern bei Bettina Merschmeyer (Institut für Theatertherapie)
  • Kinder-Hypnose (im Rahmen der Komplettausbildung bei TherMedius Institut)

Supervisions-Ausbildung

  • Mediationsanaloge Supervision (Ikome)
    mit systemorientiertem, transaktionsanalytischem und psychodramatischem Ansatz

Ich bin Mitglied folgender weiterer Berufsverbände:

  • Gesellschaft für Psychotraumatologie, Traumatherapie und Gewaltforschung (GPTG e.V.)
  • Deutschen Gesellschaft für Theatertherapie (DGfT)
  • Association Nationale de Dramathérapie (AND), Frankreich
  • Società Professionale Italiana Drammaterapia (S.P.I.D.

Langjährige Berufspraxis

Berufspraxis im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Seit 2014 in freier Praxis Klient*innen in Lebensberatung, Coaching und Therapie im Einzel-, Paar- und Gruppensetting (Praxis patasona)
  • Langjährige therapeutische Erfahrung im klinischen Bereich als Theatertherapeutin im Kreativtherapie-Team der Abteilung für Psychiatrie & Psychotherapie sowie der Station für Qualifizierte Alkohol- und Medikamentenentgiftung des St. Vinzenz-Hospital Dinslaken (2012-2015) und der Abteilung Künstlerische Therapien der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie in stationären psychodynamisch aufdeckenden Gruppen, stabilisierenden themenbezogene Gruppen und in Einzeltherapie im Johanniter Krankenhaus im Fläming Treuenbrietzen GmbH (seit 2015)
  • Therapeutische Projekte für Institutionen und spezifische Zielgruppen (ältere Menschen mit Demenz, Frauen, Menschen im Kontext von Flucht und Migration, transgenerationale Fragestellungen): z.B. das zweijährige europäische Forschungsprojekt Erasmus+ K2 „Create – Kreativität & psychische Gesundheit. Künstlerische Therapien im Kontext von Flucht & Migration in Europa“ (Ergebnisse als PDF), für Schüler*innen der Willkommensklassen in Berliner Oberstufenzentren, Workshop zu Trauma im Fortbildungsprogramm von Back on Track Syria e.V., Aufstellungsworkshop „Transgenerationale Dynamiken erkennen, verstehen und ihnen begegnen“ beim Fachtag Trauma & Gewalt – transgenerativ beleuchtet‘ im Auftrag des Bezirksamtes Lichtenberg in der Trägerschaft des Caritasverbands für das Erzbistum Berlin.
  • Seit 2019 Supervisionsgruppen und Einzelsupervision

Sowie in der Lehre

  • Assistentin in der Theatertherapieausbildung am Institut für Theatertherapie Berlin (2016-18)
  • Seit vielen Jahren Dozentin in der Erwachsenenbildung, z.B. Schulung „Trauma sensibles Handeln in der Sozialen Arbeit‘ (GTPG zertifiziert und durchgeführt im Auftrag des Bezirksamtes Lichtenberg & der Caritas) oder ‚Psychiatrie kreativ: Anregungen aus der Theatertherapie zur psychiatrischen Gruppenarbeit und Alltagsgestaltung‘ (u.a. LVR Akademie für seelische Gesundheit Solingen)
  • Gastdozentin für Theatertherapie an der Schule für Kunsttherapie in Assisi, Italien (seit 2019)
  • Workshops und Master Classes auf bundesweiten, nationalen und internationalen Fachtagungen und Kongressen

An der Basis …

  • ein akademischer Abschluss:
    M.A. Theaterwissenschaft /Französisch an der FU Berlin
  • eine zertifizierte Zusatzqualifikation in:
    Deutsch als Fremdsprache (DaF)

Für meine Arbeit mit Klient*innen in der Praxis biete ich auch Französisch als Arbeitssprache an. Sprechen Sie mich gerne darauf an!

Patric Tavanti

Heilpraktiker nur für Psychotherapie

Die Erlaubnis der berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung – beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie (§1 Abs.1 HPG) wurde mir am XX.XX.2018 vom Gesundheitsamt des Bezirksamt Berlin-Lichtenberg (Abt. Gesundheit, Soziales, Stadtentwicklung) erteilt.

Qualifikationen

Meine Zertifikatsausbildung als Ausgebildeter Hypnotiseur Advanced Level und Hypnose-Coach sowie den Hypnose-Master absolvierte ich am TherMedius Institut Darmstadt:

  • Basis- und Aufbaukurs Hypnose und Hypnosetechniken
  • Hypnose-Coaching
  • Hypnotherapie
  • Hypnosystemik
  • Hypnosetherapie bei Ängsten, Phobien und Zwängen
  • Hypnose bei Depressionen und Burn-Out
  • Schmerztherapie und Analgesie mit Hypnose
  • Hypnose mit Kindern

Weitere Hypnose-Spezialisierungen schlossen sich an:

  • Gruppentherapie
  • Reinkarnationstherapie
  • Notfallhypnose
  • Hypnosystemische Therapie von Angst-, Panik-, Zwangssyndromen sowie Depressionen
  • EMDR

Weitere therapeutische Ausbildungen:

  • Systemisch-performative Theatertherapie (Institut für Theatertherapie/ITT und Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin/KHSB)
  • Zertifizierung und Registratur als „künstlerischer Therapeut/Theatertherapie“ (DGfT)
  • Familienrekonstruktion
  • Holotropes Atmen (ITT-Forschungsgruppe)
  • Notfallseelsorge (PSNV)
  • „Way of Council“
  • AAT-Co-Trainer 

Traumatherapeutische Ausbildung

  • Basisqualifikation Psychotraumatologie (GPTG)
  • Ressourcenorientierte Traumatherapie & Komplexe Traumafolgestörungen (Arche Medica)
  • Theatertherapie bei Psychotraumata
  • Hypnose in der Traumatherapie
  • Enaktive Traumatherapie bei Dr. Ellert Nijenhuis, NL (2021/22)

Ich bin Mitglied folgender weiterer Berufsverbände:

  • Gesellschaft für Psychotraumatologie, Traumatherapie und Gewaltforschung (GPTG e.V.)
  • Deutsche Gesellschaft für Trauma und Dissoziation (DGTD e.V.)
  • Association Nationale de Dramathérapie (AND), Frankreich
  • Società Professionale Italiana Drammaterapia (S.P.I.D.).
  • Von 2017 bis 2019 war ich Vorstandsmitglied der DGfT 

Langjährige Berufspraxis

Seit 2017 leite ich die durch die GPTG zertifizierte Schulung „Basisqualifikation Psychotraumatologie“.

  • Seit 2019 bin ich Trainer beim Kölner Institut für interkulturelle Kompetenz (KIIK) und Dozent für Psychiatrie und Psychotherapie an der Arche Medica  – Akademie für Heilpraktiker in Berlin.
  • Von 2019 bis 2020 war ich Schulungsreferent für Prävention von sexualisierter Gewalt beim Caritasverband für das Erzbistum Berlin für die katholischen Krankenhäuser in Berlin.
  • Seit 2020 unterrichte ich mit Sonja Narr als Gastdozent*innen an der Schule für Kunsttherapie in Assisi (Italien) Methoden der Theatertherapie.
  • Ich leite Workshops und Master Classes auf bundesweiten, nationalen und internationalen Fachtagungen und Kongressen und organisierte 2018 und 2019 die Fachtage Trauma & Gewalt im Auftrag des Bezirksamtes Lichtenberg in der Trägerschaft des Caritasverbands für das Erzbistum Berlin.
  • Schon vor der Eröffnung unserer Praxis patasona konzipierte und leitete ich traumsensible und theatertherapeutisch basierte Gruppenangebote für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende u.a. für die JA Neustrelitz, das Kinderhaus Hüllhorst des Weidenkorb e.V., die Flüchtlingsunterkunft Mertensstraße der Berliner Stadtmission und Back on Track Syria e.V., sowie für die Schüler*innen der Willkommensklassen der Schule am Rathaus in Berlin Lichtenberg, im OSZ Handel 1 und der Emil-Fischer-Schule.
  • Ich leitete eine Jahresgruppe für Männer am Zentrum Neue Wege in Bochum
  • Leitung der Männergruppe für das europäische Forschungsprojekt Erasmus+ K2 „Create – Kreativität & psychische Gesundheit. Künstlerische Therapien im Kontext von Flucht & Migration in Europa“ (Ergebnisse als PDF).
  • Seit 2005 arbeite ich in spirituellen und pastoralen Projekten für die Deutschen Franziskaner Provinz, INFAG, Gemeinschaften, Gemeinden und geistliche Gruppen.
  • Von 2016 bis Ende 2020 war ich Mitarbeiter der Caritas Berlin in Berlin-Lichtenberg.

Veröffentlichungen u.a.:

An der Basis …
  • Männer-Initiation nach Richard Rohr
  • Studium der Theatertherapie (BA) an der HfWU.
  • Schauspielerausbildung und über 20-jährige Tätigkeit als Schauspieler, Regisseur, Autor und Schauspiellehrer

Uraufführungen:

  • „Die weiße Rose – Die letzte Stunde der Geschwister Scholl“ (2005)
  • „Nein!“ (Gewalt in der Familie, 2006)
  • „Alkohol“ (Alkoholmissbrauch von Jugendlichen, 2008),
  • „Wer in der Liebe bleibt“ (Spiritualität, 2008)
  • „Schillers Kabale“ (Komödie, 2010)
  • „Die perfekte Leere“ (Essstörungen, 2012)
  • „Ehrensache“ (rechte Gewalt, 2012)
  • „In Zeiten wunderbarer Illusionen“ (Armut, 2016)

Wir sind Mitglieder in der...

Hier finden Sie uns